Wechselkurs CFA Franc - Umrechnung CFA Franc - Währungsrechner XOF

alle Angaben ohne Gewähr

Währungsrechner CFA Franc - Exchange Rates XOF - aktuell und historisch

Der CFA-Franc (Abkürzung: F) ist seit 1945 die offizielle Währung Benins, eines afrikanischen Staates, der an Nigeria, Niger, Burkina Faso und Togo grenzt. Der CFA-Franc ist gleich dem Euro eine Gemeinschaftswährung. Innerhalb der Westafrikanischen Wirtschafts- und Währungsunion von Benin, Burkina Faso, der Elfenbeinküste, Guinea-Bissau, Mali, Niger, Senegal und Togo ist er das offizielle Zahlungsmittel. Der CFA-Franc hat den ISO-Code XOF. Nach dem aktuellen Wechselkurs erhält man für 100 XOF rund 0,15 €, für einen Euro bekommt man derzeit rund 655,96 XOF. Der CFA-Franc besitzt keine Untereinheit. Er ist durch den Wechselkurs fix an den Euro gebunden. Diese Kursbindung wird von Frankreich garantiert.

Der CFA-Franc wurde Ende 1945, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg, durch das so genannte Bretton-Woods-Abkommen in diversen französischen Kolonien als neue Währung eingeführt. Die Banque Centrale des États de l´Afrique de l´ Ouest (BCEAO), die Zentralbank der Währungsunion, gibt Banknoten im Wert von 1000, 2000, 5000 und 10000 CFA-Franc aus. Münzen sind im Wert von 1, 5, 10, 25, 50, 100, 200, 250 und 500 CFA-Franc im Umlauf, werden aber aufgrund der hohen Inflationsrate im Alltag kaum benutzt. Die Bezeichnung CFA stand ursprünglich für "Colonies Françaises d´Afriqu", nach der Unabhängigkeit der meisten französischen Kolonien auf dem afrikanischen Kontinent wurde die Bezeichnung in "Communautés Françaises d´Afrique" geändert. Der CFA-Franc erwies sich in den letzten Jahren als nicht wettbewerbsfähig und sehr anfällig für die Inflation. Besonders in den 90er-Jahren des 20. Jahrhunderts wurde der CFA-Franc stark abgewertet. Die wirtschaftlichen Folgen für die CFA-Länder sind gravierend: Besonders der Export ist durch die Instabilität des CFA-Franc stark gehemmt worden.